Yoga und ich

Mit Yoga kam ich das erste Mal mit Mitte 20 in den Semesterferien in Australien in Kontakt. Dabei lernte ich meinen ganzen Körper neu kennen. Zurück in der Heimat kehrte ich in mein altes Leben zurück. Im Job und in der Freizeit: Immer Vollgas. 

 

2011 fand ich aus einer persönlichen Überforderung zunächst zur Meditation und kurz danach zum Yoga zurück. Schnell wurde mir klar, dass ich mein Wissen über Yoga vertiefen möchte. Ich machte die Ausbildung zur Yogalehrerin über 500 Stunden in 2 Jahren bei der Yoga Akademie Freiburg. Wie viele, die die Yogalehrerausbildung beginnen, wollte ich dies nur für mich tun. Ich bekam die Möglichkeit während der Ausbildung bereits zu unterrichten, und plötzlich war klar: ich möchte "mein Yoga" mit anderen teilen. 

Mein Yoga – Was ist das?

Ich unterrichte nicht nach einem festgelegten Stil. Vielmehr suche ich hier und dort und überall nach Inspiration und wohltuenden Übungen. In meinen Yogastunden widme ich mich den Körperhaltungen, Atemübungen, Übungen zur Konzentration und der Meditation. Die Stunden haben immer einen roten Faden, doch sind sie ganz unterschiedlich. Mal ruhig, mal körperbetont, mal kräftigend, mal einfach, mal schwierig, so wie das Leben. Dabei dürfen der Spaß und die Schlussentspannung nie fehlen. 

 

Was bedeutet Yoga für mich?

Yoga ist für mich ein Geschenk, dass ich mir selber schenke. Es bedeutet Zeit nur für mich. Es bedeutet Abstand zu gewinnen, um Übersicht zurück zubekommen. Es bedeutet zur Ruhe zu kommen. Es bedeutet bewusst zu werden. Es bedeutet zu reflektieren. 

Yoga gibt mir ein Gefühl von Weite und Leichtigkeit. 

 

„Vielleicht ist das Bemerkenswerteste am Yoga, daß man sich hinterher immer wie neugeboren fühlt, selbst wenn man vorher völlig erschöpft war.“ , so Jon Kabat-Zinn in seinem Buch „Gesund durch Meditation“. Diesen Satz kann ich voll und ganz bestätigen. Und das ist auch das, was mich motiviert zu unterrichten. Wenn die Teilnehmer mir nach der Stunde mit einem Lächeln oder einem genussvollen Seufzer aus tiefstem Herzen begegnen, so habe ich mein Zeil erreicht. 

Ich bin...

  • 1975 geboren
  • Hotelfachfrau
  • Diplom-Kauffrau
  • Yogalehrerin für Erwachsene und Kinder und...

Mutter, Tochter, Ehefrau, Schwiegertochter, Freundin, Bekannte, Nachbarin, Schülerin, Kundin, Reisende....

...und stehe damit mitten im Leben. Dieses Leben er-lebe ich immer öfter mit mehr Gelassenheit und Ruhe, denn Yoga ist (m)eine Lebenseinstellung geworden. 

Referenzen

Fitness Palast Bad Krozingen

Rappolsteiner Grundschule Eschbach

ISG one

Landgasthof Rebstock Sulzburg 

Fotos auf dieser Seite: Wolfram Walter


YOGA im Eck

 

Claudia Koslowski - Ernst-Bark-Gasse 2 - 79295 Sulzburg

 

 

 

Herzlich Willkommen!

 


Mitglied im Berufsverband der freien Yogalehrer und Yogatherapeuten e.V.